Der Autor, 1943 in Berlin-Dahlem geboren und in Berlin-Charlottenburg aufgewachsen, wurde 1968 von der Firma Schering AG/Berlin als Berater zur Firma Degussa nach Brasilien entsandt. Nachdem er verschiedene Betriebe im Auftrag in Brasilien aufgebaut hatte, wurde er 1980 selbstständiger Unternehmer im chemisch/pharmazeutischen Bereich. 1972 erhielt er vom Bürgermeister von Berlin eine Dankurkunde. 1975 begleitete er die brasilianische Delegation zum Weltkongress der Ärzte in Tokio. Als Erfinder wurden ihm in über 30 Ländern Patente erteilt. 1981 wurde er Staatspreisträger in Brasilien. Der Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland verlieh ihm 1992 das Bundesverdienstkreuz. Ehrenamtlich leitet er seit 1982 als Präsident das Kolpinghaus São Paulo, ein großes Begegnungszentrum in Brasilien. Für dieses Amt wurde er im Februar 2010 zum 15. mal als Präsident gewählt. Vor 1982 war er bereits 10 Jahre lang Vizepräsident. Vom Kolpinghaus São Paulo ausgehend entstand ab 1968 das brasilianische Kolpingwerk, welches heute 450 Zentren in ganz Brasilien unterhält mit über 30.000 Mitgliedern. Das von ihm mitgegründete brasilianische Kolpingwerk wurde Vorbild für ähnliche Gründungen in mehr als 50 Ländern, wo ebenfalls hervorragende Berufsausbildung geleistet wird. Er war Jahrzehnte hindurch Stellvertretender Sprecher der Deutschsprachigen Körperschaften in der größten deutschen Industriestadt der Welt: São Paulo. Er ist Mitbegründer des Europa-Forum und des Skatverbandes vom Staat São Paulo und Leiter der Selbsthilfegruppe Mikrozirkulation. Bis zum Jahre 2011 hielt er bereits mehr als 1.100 Vorträge in 11 verschiedenen Ländern zu beiden Seiten des Atlantiks. Darunter auch Großvorträge in der Saarlandhalle mit 2.000 Gästen und in der Messe Leipzig und Messe Wien mit jeweils 1.000 Gästen. Ebenso ist er bekannt durch zahlreiche Rundfunk- und Fernsehaufzeichnungen (z. B. mit Jürgen Fliege und Prof. Bankhofer) sowie als vielseitiger Autor in Fachzeitschriften, Zeitungen und von Bild und Texten im DER GROSSE BROCKHAUS. Bekannt ist auch sein großer Bildband über Charlottenburg, sein Heimatbezirk von Berlin in dem er bis 1968 wohnte vor seiner Versetzung nach Brasilien. Seit 1997 richteten sich seine Forschungen neben anderen Naturheilmitteln konzentriert auf die Aloe und gilt heute weltweit als der Fachmann auf dem Aloe-Sektor. Seine Kapillarenlehre gibt der Mikrozirkulation den 150.000 km Kapillaren des menschlichen Körpers einen besonderen Stellenwert zur Versorgung der 75 Billionen Zellen. Ganz bewusst bezeichnet der Autor die Kapillaren als den Hauptentscheidungträger unserer Gesundheit. Seine Forschungen decken sich mit den Erkenntnissen von Prof. Dr. med. Klopp, ehemals Oberarzt der Charité und heutiger Leiter des Forschungszentrum für die Mikrozirkulation in Berlin, mit dem der Autor freundschaftlich verbunden ist. Prof. Dr. med. Klopp bezeichnet die Kapillaren als die Hauptstraße der Gesundheit.

 

 

 

 

Die Aloe entsprechend der Kapillarenlehre hat sich bei folgenden über 100 Krankheiten besonders bewährt: Abszesse, Afterentzündung, Akne, Allergien, Heuschnupfen, Alterserscheinungen, Anämie (Blutarmut) Angina, Angina pectoris, Arterienverkalkung, Arteriosklerose, Arthritis, Gelenkentzündung, Asthma, Augenkrankheiten, Bartflechte, Bettnässer, Blähungen, Blasenkatarrh, Bluthochdruck, Bluterguß, Blutreinigung, Blutstillung, Brustdrüsenentzündungen, Cholesterinabbau, Chronische Nesselsucht, Dickdarmentzündung, Eiternde Wunden, Ekzeme, Endokrine Drüsen, Enzyme, Erdbeer-Allergie, Erythrasma, Faltenbildung, Faulecken, Fallsucht, Fisteln, Frauenkrankheiten, Frostbeulen, Furunkel, Eiterbeulen, Fußblasen, Fußpilz, Gastritis, Magenschleimhautentzündung, Gehörnervenentzündung, Schwerhörigkeit, Gerstenkorn, Gesichtskrebs, Krebs, Gicht, Arthritis urica, Zipperlein, Grauer Star, Grüner Star, Gürtelrose, Haar- und Kopfhautprobleme, Haarausfall, Aids, Hämorrhoiden, Hautflecken, Hautgrieß, Hautschäden der Strahlentherapie, Hepatitis, Zirrhose, Herpes, Herzkrankheiten, Herzrhythmusstörungen, Hirnhautentzündung, Arachnoiditis, Hornhautentzündung des Auges, Insekten- und Ungezieferstiche, Borelose, Ischias, Lumbago, Hexenschuß, Kehlkopftuberkulose, Verbrennungen, Wunden, Knötchenflechte, Krampfadern, Varizen, Leishmaniose, Orientbeule, Lepra, Magengeschwüre, Magensäuremangel, Mandelentzündung, Menstruationsbeschwerden, Metallkontaktekzeme, Morbus Bechterew, Morbus Chron, Multiple Sklerose, Zahnfleischentzündungen, Mundgeruch, Halitosis, Mundhöhlenkatarrh, Nachtblindheit, Nagelbettentzündung, Nasenentzündung, Nervenentzündung, Nesselsucht, Urtikaria, Nesselfieber, Neurodermitis, Nierenfunktionsstärkung, Öhrfluß, Ohrfurunkel, Offene Beine, Radioaktive Verbrennungen, Pilzerkrankungen der Haut, Rheumatismus, Röntgenstrahlen-Verbrennungen, Rosazea, Rückenmarksentzündung, Schälblasen bei Babys, Schizophrenie, Schlaganfall, Schmetterlingsflechte, Zehrrose, Lupus erythematodes, Schürfwunden, Schuppenflechte, Psoriasis, Schweißdrüsenabszeß, Seborrhoische Dermatitis, Sinusitis, Sklerodermie, Hautverhärtung, Sonnenbrand, Stinknase, Stirnhöhlenbeschwerden, Strahlenpilzerkrankung, Tuberkulose, Umlauf, Fingerumlauf, Verbrennungen mit Säuren, Verrenkungen und Sehnenzerrungen, Wundliegen, Wundrose, Wundstarrkrampf, Tetanus, Zahnfleischbluten, Zahnschmerzen, Zwoelffingerdarmgeschwüre, Fibromyalgie, Tierheilkunde. Babypflege.